Scheibenbremsbeläge OE-Standard +

Bremsbelege, hergestellt nach der Technologie Low–Metallic

Bremsbelege, hergestellt nach der Technologie RIDZEL Low–Metallic, zeichnen sich durch ihre hohe Temperaturschwelle und ihre exzellente Fähigkeit aus, die Wärme von den Bremsscheiben abzuleiten, dadurch werden sie effizienter gekühlt. Diese Bremsbeläge sind langlebig, wobei sie sich für den Einsatz in vielen verschiedenen Fahrzeugen eignen. Aber damit nicht genug: Dadurch, dass bei der Herstellung der Bremsbeläge RIDZEL Low–Metallic Überdruck (RIDZEL Molding) zum Einsatz kommt und dass sie zu 100 Prozent thermisch behandelt werden, weisen sie stabiles Bremsvermögen und geringere Einfahrzeit auf.

Die Bremsbeläge RIDZEL Low–Metallic werden thermisch behandelt, um die Dauer der Angleichung der Belag- und Bremsscheibenoberflächen zu minimieren, des Weiteren werden sie mit den Trägerplatten nach Erstausrüstungsstandard ausgestattet und weisen exakte Bremsfläche auf, wodurch der Bremseffekt beachtlich verbessert wird. Diese Bremsbeläge sind außerdem asbestfrei und werden mit abgeschrägten Seitenkanten gefertigt, das verringert die Geräuschentwicklung während ihres Betriebes.

Bremsbelege, hergestellt nach der Technologie RIDZEL OE-Standard + Low–Metallic

Alle Bremsbeläge, die nach dem Standard RIDZEL OE-Standard + Low–Metallic hergestellt werden, weisen folgende nützliche Eigenschaften auf:

  • Garantierte Verkürzung des Bremsweges dank dem besseren Ansprechen der Bremsen unter standardmäßigen Fahrbedingungen.
  • 100 % Scorching: Bildung der Ansprengschicht, Stabilität und Arbeitsqualität.
  • RIDZEL Molding: Gewährleistet 100-%-ig korrekte Formung des Reibstoffs durch Höchstdruck.
  • Bremsen ohne Knirschen dank den Textilauflagen.
  • Garantie für 12 Monate / 35.000 Kilometer*.

Schlüssel-Kennwerte:

  • Geräuschlosigkeit
  • Bremsleistung
  • Saubere Räder
  • Lebensdauer
  • Preis
© 2017 Partshoff GmbH
Made by NBS Media